Kornkreis-Formation zwischen Oberelsungen und Niederelsungen

Entdeckt am 20.5.2001 (vermutlich); berichtet am 25.5.2001
(Letzes Update: Wednesday, 21-Apr-2004 20:19:25 CEST )


Image (c) by Frank Laumen.


Zwischen den Ortschaften Oberelsungen und Niederelsungen, ca. 10 km vom hauptsächlichen Kornkreiszentrum Zierenberg entfernt, wurde eine erneute Kornkreisformation in Raps aufgefunden.  (Vermutlich am 20.5.2001).

Die neu aufgefundene Formation scheint nach Aussage der Entdecker schon ca.  eine Woche alt zu sein. Dass wir die neue Formation jetzt erst melden können liegt einfach an der Tatsache, dass die beiden oben genannten Ortschaften  ca. 10 km vom bekannten Kornkreiszentrum Zierenberg entfernt liegen in einer Gegend, die bisher weniger bei unseren Erkundungsfahrten berücksichtigt wurde. Das wird sich natürlich ab sofort ändern.

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass es nach dem jetzigen Stand unserer Kenntnis von Seiten des Landwirtes ausdrücklich verboten ist, die Formation zu betreten.

Die Luftaufnahmen von Frank Laumen, der bereits heute mit uns vor Ort war, zeigen wieder einmal eine beeindruckende Formation. Wir schätzen die längste Ausdehnung der Formation auf ca. 20 - 25 Meter. Es handelt sich um eine Darstellung von zwei Kreisen, die sich je zur Hälfte überlappen. Im inneren Teil hat die Formation den Eindruck hinterlassen, als würde das bekannte Yin-Yang-Zeichen gewissermaßen auseinandergezogen.

Komplettiert wird die Formation durch einen schönen Grapeshot und durch ein Zeichen, das wie der lateinische Großbuchstabe "T" aussieht. Fast  identische Darstellungen dieses Buchstaben "T" konnten wir bereits im letzten Jahr in der Formation am Caldener Erdwerk (die Dreier-Spirale) und in der Formation von Fürstenwald (das Langpiktogramm) dokumentieren.

Der Raps beginnt nun allerorts zu verblühen und die nächsten Formationen dürften dann wahrscheinlich im normalen Getreide erscheinen.

Dirk Möller, FGK, 26.5.2001


[ BACK | NEW | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | REGELN | REPORTS | CREDITS | HOME ]

Bitte beachten Sie unsere Regeln, wenn Sie einen Kornkreis besuchen und betreten möchten.


Webmaster@FGK.org